Pollich von Mellerstadt
*um 1455 Mellrichstadt; † 27.12.1513 Wittenberg
Philosoph, Arzt

Mellerstadt wurde 1470 an der Universität Leipzig immatrikuliert und schloss 1475 sein Philosophiestudium ab. Danach studierte er Medizin in Mainz und promovierte um 1480. Ab 1482 war er nachweislich Leibarzt des sächsischen Kurfürsten Friedrich der Weise. und begleitete ihn 1493 auf eine Pilgerreise nach Jerusalem. Nach Gründung einer Universität in Wittenberg wurde er ihr erster Rektor und blieb dort bis zu seinem Tod als Vizekanzler tätig. Mellerstadt war ein Gegner der Astrologie und lehnte unter anderem entschieden die Theorie ab, Syphilis würde durch astrale Einwirkungen verursacht.

Literatur:

Kümmel, W.F. u.a. (Hrsg.): Medizin im alten Mainz. Hildesheim 1977.

 

Red. Bearb. Juliane Märker 24.08.2012